Im Arberland

19.899967

EUR 19,90

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Art.Nr. art01-0016

Gewicht 1,00 KG

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl

Im Arberland

IM ARBERLAND - RUND UM DEN KÖNIG DES BAYERWALDES

Unverkennbar ist seine Berggestalt mit den beiden „Radarwimmerln“, hochgepriesen die Rundumsicht von seinem 1456 Meter hohen Gipfel, die an klaren Tagen bis zu den Alpen reicht, legendär seine Schneesicherheit, bestens erschlossen, ein Berg also mit herausragender Bedeutung für den Tourismus im Bayerischen Wald.

Diesem Berg, seinem Umland und seinen Menschen nähern sich Bernhard Setzwein
als Textautor und Günter Moser als Fotograf mit einer ganz besonderen Zuneigung  aber auch mit kritischen Untertönen an. Die unterschiedlichen Blickwinkel sind es, die das Buch zu einem visuellen Erlebnis und zur Begegnung mit Waldbauer, Wetterwart, Glasbläser oder Seilbahnchef werden lassen. Bei gemeinsamen Wanderungen spürten die Autoren der Faszination des Arbers nach. Sie vedichten ihre Eindrücke zu einer Gesamtschau, die so gegensätzliche Erlebnisse wie den Plastikmühlhiasl oder die morgendliche Stille am Geigenbach spürbar werden lässt.

Da ist zum einen der Berg mit mehr als einer halben Million Besuchern im Jahr, mit Seilbahnen, Liften und Rummel mit Bikertreff am Großen Arbersee, wo an schönen Sommertagen die Parkplätze überfüllt sind. Auf der anderen Seite sind da noch die höchsten Wasserfälle im Naturschutzgebiet Riesloch, wo auch der seltene Dreizehenspecht zu finden ist. Zu nennen sind die  Karseen  aus der letzten Eiszeit vor mehr als 10000  Jahren mit ihren mehr als 400 Meter hohen Seewänden und so seltenen Pflanzen auf den Moordecken wie Rosmarinheide, Sonnentau und Moosbeere.

Die Wege im Buch führen durch den Bergmischwald zu Farnen und blühenden Schwarzbeeren und durch den Bergfichtenwald  mit von der Natur geschaffenen Holzskulpturen, wie sie ein Bildhauer nicht schöner hätte in Szene setzen können. Auf dem Gipfelplateau  in subalpiner Höhe mit seinen markanten Felsriegeln sind  Bergpieper und Wanderfalke zu finden, Ungarischer Enzian, Latschen und Dreiblatt-Binse. Die Autoren wandern hinüber zum Kleinen Arber, wo das Auerhuhn sein Schutzgebiet gefunden hat, machen einen Abstecher auf das Zwercheck mit seiner von weitem sichtbaren Blockhalde, besuchen einen historischen Quarzsteinbruch
und die ehemalige Vitriolölhütte am Kleinen Schwarzbach.

Die Fotos entstanden in mehrjähriger Arbeit und zeigen den Berg, seine Wälder, die Felsen, gischtende Bäche, eisverkrustete Gipfelfichten und Eiszapfen in der Seewand wie Orgelpfeifen in spektakulären Aufnahmen. Leicht möglich, dass sich der Leser in das Arberland verliebt, so wie es den Autoren ergangen ist.

Abgerundet wird der Bildband mit einer Vorstellung der Orte rund um den Arber:
Lam, Lohberg, Bayerisch Eisenstein, Zwiesel und Bodenmais. Ein Buch zum Schauen und Staunen, Entdecken und Vertiefen, ein Buch das die ganze Vielfalt des Arberlandes aufzeigt.

Autoren: Günter Moser, Bernhard Setzwein
ISBN:
978-3-935719-75-9
Verlag: Buch- und Kunstverlag Oberpfalz, Regenstauf
Ausführung: Hardcover mit Fadenheftung
Seiten: 128

Abbildungen: 200 farbige Abbildungen
Format: 27 x 24 cm
Erschienen: 

 

0 Bewertung(en)

Bewertung schreiben